Heuschnupfenzeit: Mesotherapie kann helfen

Nach dem kalten und extrem langen Winter freuen sich viele über den erwachenden Frühling. Für Allergiker allerdings beginnt jetzt die leidige Heuschnupfen-Zeit. Besonders schlimm: da der Winter so lange dauerte, fangen viele Pflanzen nun gleichzeitig an zu blühen.

Mittel gegen Heuschnupfen - MesotherapieFür Pollenallergiker kann die Mesotherapie eine wirksame und nebenwirkungsfreie Alternative zur Bekämpfung des Heuschnupfens darstellen. Dazu werden stark verdünnte unspezifische Vakzine und spezielle homöopathische Komplexpräparate an bestimmten Akupunktur und Reaktionspunkten eingesetzt. Die Wirkung dieser Mikrovakzination tritt meist innerhalb weniger Tage ein und ist lang anhaltend. Die Behandlung dauert nur wenige Minuten und wird je nach Schweregrad in bestimmten Abständen wiederholt und danach jährlich aufgefrischt. Erfahrungsgemäß liegt die Erfolgsquote einer dauerhaften Linderung bei etwa 70 Prozent.

In der Rubrik Therapeutenliste finden Sie einen Therapeuten in Ihrer Nähe, der Sie mit der Mesotherapie gegen Heuschnupfen wirksam behandeln kann.